Mittwoch, 19.09.2018
Homepage » Ratgeber » Die 10 größten Unternehmen in Niedersachsen

Die 10 größten Unternehmen in Niedersachsen

Wer an ein großes Unternehmen aus dem Bundesland Niedersachsen denkt, wird wahrscheinlich an allererster Stelle den großen Autokonzern Volkswagen auf dem Schirm haben, der zuletzt aufgrund seiner Abgasaffäre vermehrt in der Kritik stand. Doch in Niedersachsen gibt es noch weitaus mehr Unternehmen, die hinsichtlich ihrer Größe, internationalen Ausrichtung und auch in Bezug auf ihren wirtschaftlichen Erfolg ähnlich populär sind.

Unternehmen 1: Volkswagen

Bei Volkswagen handelt es sich um das bekannteste Unternehmen, das in Niedersachsen seinen Sitz hat. Bildquelle: josefkubes – 320501954 / Shutterstock.com

Volkswagen stand zwar, wie bereits angeklungen ist, zuletzt unter starkem Druck durch den Abgasskandal, bleibt aber trotzdem das wirtschaftsstärkste Unternehmen im Bundesland Niedersachsen. Die Produktionsstandorte des erfolgreichen Automobilherstellers befinden sich mittlerweile nicht mehr nur in Deutschland, sondern sind auf internationaler Ebene verbreitet. Der klassische Volkswagen wird unter anderem in Wolfsburg und Emden produziert, während die Nutzfahrzeuge beispielsweise in Hannover und Posen gefertigt werden. Doch auch in Osnabrück werden Fahrzeuge gebaut.

Unternehmen 2: Continental

Continental rangiert auf dem zweiten Platz in diesem Ranking und ist bereits im Jahr 1871 gegründet worden. Derzeit hat der Konzern 220.000 Mitarbeiter und kann einen jährlichen Umsatz von 40,5 Milliarden Euro verzeichnen. In seiner Branche der Automobilzulieferer kann Continental jede Menge namhafte Kunden verweisen. Mittlerweile ist der Konzern an über 200 Standorten weltweit in 53 Ländern aktiv. Besonders bekannt geworden ist der Hersteller hierzulande aufgrund seiner professionellen Reifenproduktion, was zum jetzigen Stand der Marktführerschaft führte.

Unternehmen 3: TUI

Nicht minder bekannt und an dritter Stelle in diesem Ranking ist TUI oder, besser gesagt, TUIfly, wie es richtig heißt. Die Billigfluggesellschaft hat deutsche Wurzeln und ihren Sitz derzeit in Langenhagen. Bei TUIfly handelt es sich um eine Tochtergesellschaft des Tourismuskonzerns TUI Travel PLC, die schon anno 1972 gegründet wurde. Die Mitarbeiter bei TUIfly sind derzeit 2400 an der Zahl und die Flottenstärke liegt bei 34. Ursprünglich hieß TUIfly einmal Hapag-Lloyd Flug und wurde im erwähnten Jahr 1972 auch als solche gegründet. Die erste Maschine war eine Boeing 727, die die Strecke von Hamburg nach Ibiza absolvierte.

TUI ist ein weltweit agierender Konzern der Luftfahrt, den ein ausgezeichnetes Renommee auszeichnet. Bildquelle: Fasttailwind – 485404405 / Shutterstock.com

Unternehmen 4: Talanx

Auch bei der namhaften Talanx AG handelt es sich wiederum um einen deutschen Konzern, der allerdings in der Versicherungsbranche aktiv und ebenso an der Börse notiert ist. Gegründet wurde Talanx vor knapp 20 Jahren anno 1996. Der Sitz ist heute in Hannover und die Leitung des Unternehmens obliegt Herbert K. Haas, der den Posten des Vorstandsvorsitzenden innehat. Mit Stand des Monats März 2016 beschäftigte der Konzern knapp 22.000 Mitarbeiter und machte ein Jahr zuvor noch einen Umsatz von 31,799 Milliarden Euro.

Unternehmen 5: Salzgitter AG

Auch in der Stahlindustrie ist Niedersachsen mit dem zweitgrößten Unternehmen in Deutschland dabei. In Salzgitter wird seit Jahrzehnten Stahl für alle Einsatzbereiche produziert. 25.459 Mitarbeiter sind für das Unternehmen Salzgitter tätig, der Umsatz liegt bei 8,61 Milliarden Euro. Eigentlich leidet die europäische Stahlbranche wegen der Konkurrenz aus China. Jedoch gab es zuletzt eine Ausschüttung für alle Aktionäre von der Salzgitter AG. Die Ausschüttung belief sich auf 0,30 Euro. Für alle, die ebenfalls Erfahrungen im Bereich Aktien und Handel machen möchten, sind für den Einstieg Demokonten zu empfehlen.

Unternehmen 6: NORD/LB

Die NORD/LB heißt mit vollem Namen Norddeutsche Landesbank und hat ihre Ursprünge bereits im Jahr 1970. Die Geschäftsdaten für das Jahr 2015 verdeutlichen den immensen Erfolg der Unternehmung. So belief sich die Bilanzsumme des Jahres 2015 auf 180,998 Milliarden Euro, wobei Kundenkredite von 107,878 Milliarden Euro vergeben worden sind. 6343 Mitarbeiter waren im selben Jahr für den Konzern tätig. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover wird momentan von insgesamt sechs Personen geleitet.

Unternehmen 7: Symrise AG

Die Symrise AG ist eine Aktiengesellschaft, die hierzulande nicht unbedingt jedem auf Anhieb etwas sagt. Bei ihr handelt es sich vergleichsweise auch noch um eine junge Firma, denn sie wurde erst 2003 ins Leben gerufen. Die Branche von Symrise ist die der Lebensmittel und der chemischen Industrie. Im Jahr 2016 waren 8944 Mitarbeiter für Symrise tätig, die gemeinsam dafür sorgten, dass ein Umsatz von 2.903 Millionen Euro generiert werden konnte. Der Sitz der Firma liegt in Holzminden, die Leitung untersteht Heinz-Jürgen Bertram und Thomas Rabe.

Unternehmen 8: Rossmann

Rossmann hat in Deutschland in vielen Städten zumindest eine Filiale und ist als Drogeriehersteller beliebt. Bildquelle: r.classen – 582769921 / Shutterstock.com

Das hierzulande sehr populäre Unternehmen Rossmann heißt mit vollem Namen Dirk Rossmann GmbH und ist bekanntermaßen in der Drogeriebranche aktiv. Dirk Roßmann selbst leitet den Konzern zusammen mit noch vier weiteren Personen. Rossmann schafft jede Menge Arbeitsplätze, was sich im Jahr 2016 in einer Zahl von 50.500 zeigte. Auch hier passte der Umsatz wieder, denn er lag im selben Jahr bei 8,4 Milliarden Euro. Allerdings steht Rossmann in einem stetigen Kampf mit übrigen Drogerieketten wie beispielsweise dm.

Infografik: Die großen Firmen in Niedersachsen haben nicht nur viele Mitarbeiter, sondern auch große Umsätze. Infografikquelle: boehme-zeitung.de

Unternehmen 9: TÜV NORD

Ebenfalls äußerst bekannt ist in Deutschland der TÜV Nord. Das liegt nicht nur daran, dass jeder, der ein Kraftfahrzeug besitzt, schon einmal mit diesem Unternehmen in Kontakt geraten ist, sondern auch daran, dass es schon 1869 gegründet worden ist. Entgegen seines Namens ist die als Aktiengesellschaft organisierte Unternehmung international tätig und unabhängig. Der Sitz befindet sich in Hannover, und im Jahr 2015 arbeiteten 9861 Personen für den Konzern. Der Umsatz lag im selben Jahr bei 1116,6 Millionen Euro. Vorsitzender des Vorstands ist Dirk Stenkamp.

Unternehmen 10: EWE AG

Das letzte Unternehmen im Bunde und damit auf Platz 10 ist das Versorgungsunternehmen EWE, das ebenfalls als Aktiengesellschaft organisiert ist und die Bevölkerung mit Energie versorgt. Zu den Produkten von EWE gehören Strom, Erdgas, Telekommunikation und Informationstechnologie. Es ist das fünftgrößte Energieversorgungsunternehmen in Deutschland, wobei anno 2015 8855 Menschen dort arbeiteten. Der Umsatz lag bei 7,8 Milliarden Euro im selben Geschäftsjahr. Der Sitz befindet sich in Oldenburg.


Bildquellen:

r.classen – 582769921 / Shutterstock.com
Fasttailwind – 485404405 / Shutterstock.com
josefkubes – 320501954 / Shutterstock.com

Softlink


Sozial

Sudoku

 
 

Kleinanzeigen