Mittwoch, 27.05.2020
Homepage » Service » Schlagworte

Aktuelle Schlagworte

Der Blick ins Innere des Denkmals: Wie durch Spalten zwischen Brettern des Waggons sieht man eng aneinander Nägel, die für die abgemagerten und und eingepferchten Gefangenen stehen. Foto: ds

Schneverdinger wollen nicht vergessen 5ct

Schneverdingen. Ein Monat vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Konzentrationslager der Nazis im Landesinnern wurden evakuiert und die...mehr

Die beiden Autoren Uwe Nordhoff (links) und Adolf Staack präsentieren gemeinsam mit Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens die Neuauflage des Buches über die KZ-Zügel

Das ist heute fast unvorstellbar 5ct

Schneverdingen. Die zweite Auflage des Buches „Nur Gott der Herr kennt ihre Namen – KZ-Züge auf der Heidebahn“ aus dem Jahr 1991 ist längst...mehr

Tim Pröse liest aus seinem Buch „Jahrhundertzeugen“, in dem er unter anderem Widerstandskämpfer und Holocaustüberlebende zu Wort kommen lässt.Foto: hr

Ein Stoff, der zum Grübeln verführt 5ct

Schneverdingen. Zu einer Lesung seines Buches „Jahrhundertzeugen“ hatten das Bürgerbündnis „Bunt statt Braun“ mit der Arbeitsgruppe...mehr

Auf einer Plane hat die Polizei ausgekoffertes Erdreich ausgeschüttet. Eine Expertin fährt alles mit einer Metallsonde ab,  Beamte sondern Funde aus, um sie später genauer zu untersuchen.

Mit Sonden und Hunden auf der Suche 5ct

Lüneburg. Die Polizei greift auf ungewöhnliche Hilfe zurück: Experten des Landesamtes für Denkmalpflege suchen auf dem ehemaligen...mehr

Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger feierte zur Eröffnung der Kreuzwoche auf dem Gelände des ehemaligen KZ Bergen-Belsen mit Pilgern vor allem aus der Heide einen Gottesdienst. Foto: db

Eröffnung der Kreuzwoche in Bergen-Belsen Der Artikel ist kostenfrei

Munster. Die Diözese Hildesheim hat auch in diesem Jahr zur Eröffnung der Kreuzwoche zu einer Gedenkwallfahrt auf das Gelände des...mehr

Patrick Seurat (links) lässt sich von Bürgermeister Uwe Wrieden über die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers in Wietzendorf informieren. Foto: wu

„Über den Krieg wollte mein Vater nie sprechen“ 5ct

Sohn des französischen Kriegsgefangenen Yves Seurat auf Spurensuche in Wietzendorf...mehr

Auf dem Soldatenfriedhof und dem benachbarten Kriegsgefangenenfriedhof gedachten in Munster Einwohner der Stadt und Soldaten der Garnison der Toten der Weltkriege und der Gewaltherrschaft. Foto: D. Breuer

Volkstrauertag in Munster Der Artikel ist kostenfrei

Gedenken und Mahnung über den Kriegsgräbern...mehr

Schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Friedhof mit dem Denkmal gestaltet, vor knapp drei Jahren wurden die Stelen aufgestellt, auf denen Tontafeln mit Namen und Lebensdaten an die umgekommenen Kriegsgefangenen erinnern. Fotos: wu

„Zerlumpt durch das Dorf getrieben“ 5ct

Hans-Heinrich Brokmann erinnert sich an den Beginn des Kriegsgefangenenlagers Wietzendorf – Gemeinde organisiert Filmvorführung...mehr

Unter Anleitung von Lehrer Klaus Kolmsee gestalten die Neuntklässler – wie Eric – die Tontafeln für den Kriegsgefangenenfriedhof in Wietzendorf. Fotos: wu

Ein Stück Geschichte zum Anfassen 5ct

Neuntklässler der Wietzendorfer Schule gestalten Tontafeln als Erinnerung an russische Kriegsgefangene...mehr

Mehr als 1000 Menschen liegen unter dem großflächigen Rasenstück begraben. Sie sind russische Kriegsgefangene. Einige erhalten jetzt ihre Namen zurück: Der Munsteraner Schüler Phil Ostwaldt legt eine Tontafel nieder. Fotos: at

Aus dem Friedhof wird ein Mahnmal 5ct

104 bislang unbekannte russische Kriegsgefangene erhalten in Munster ihre Namen zurück...mehr


<< < Vorherige 1 2 3 Nächste > >>

Softlink


Sozial

Sudoku

 
 

Kleinanzeigen